DPH GmbHpräsentiert den Kongress

 

18. November 2021

in Berlin und im Livestream

Real Assets wechseln mit Tokens auf die Überholspur

Die Blockchain Economy macht sich im Sachwertinvestmentmarkt breit und nimmt gehörig Fahrt auf. Aus gutem Grund verfolgt die deutsche Bundesregierung seit Herbst 2019 eine „Blockchain-Strategie“. Die Politik in Deutschland und in Europa hat sich klar zur Token-Ökonomie bekannt. Wichtige Weichen werden gestellt. In der ersten Maiwoche 2021 hat der Deutsche Bundestag das neue Gesetz für elektronische Wertpapiere verabschiedet.

Die Europäische Kommission brachte im September 2020 das „Digital finance package“ auf den Weg, das unter anderem einen Vorschlag zur Regulierung von tokenisierten Assets („crypto-assets“) enthält. Hier geht es um Token, die keine Wertpapiere oder Vermögensanlagen im rechtlichen Sinn sind.

Die Tokenisierung von direkten und indirekten Sachwertinvestitionen etabliert sich in Deutschland. Der Kongress „Sachwerte digital“, der 2021 zum 5. Mal stattfindet, widmet sich einen Tag lang den Sachwert-Token. Verpackt werden Investitionen beispielsweise in Immobilien, Schiffe, Energieanlagen, Wald oder Kunst. Bei uns erfahren Sie live vor Ort oder via Livestream, wie die Tokenisierung und die „Real Asset Blockchains“ funktionieren!

Freuen Sie sich außerdem auf eine spannende Podiumsdiskussion über die Rollen der Banken in der aufstrebenden Blockchain Economy.

Themen

  • Blockchain vs. Banken: Fintechs auf der Überholspur
  • Die Formen der Tokenisierung von Sachwerten (Immobilien, Solaranlagen, Schiffe, Wald, Kunst, Wein, Schmuck und vieles mehr)
  • Das neue elektronische Wertpapier
  • Ökosystem für „Digital Real Assets“
  • Standardisierung in der Token-Economy
  • Elektronische Wertpapierregister
  • Zweitmarkt für Token
  • Digital Signature & Digital Security
  • Geldwäschegesetz in der Blockchain-Welt
  • Digitaler Vertrieb (Vermittlung vs. Beratung)

Programm

Der Kongress findet am 18. November 2021 ab 9.15 Uhr im Motorwerk Berlin, das als Sustainable Partner von visitBerlin zertifiziert ist, statt.

  • Exklusives Vorabend-Dinner (nur auf Einladung)
  • 5 intensive Workshops mit jeweils 15 Minuten Nachspielzeit
  • Podiumsdiskussion mit Vertretern des Bankenverbands, der BNY Mellon, der TEN31 Bank, der DekaBank, der BNP Paribas und der M.M. Warburg Bank – Moderation: Sven Wagenknecht, Chefredakteur BTC-ECHO

Das Programm können Sie hier abrufen (Änderungen vorbehalten). Die Workshop-Teaser finden Sie hier.

Der Kongress schließt mit einem Berliner Abend:
Erleben Sie auf Einladung von Christian Daudert live den früheren Fuballprofi und jetzigen Fußballmanager Fredi Bobic (Sport-Geschäftsführer bei Hertha BSC).

Hinweis: Die Präsenzveranstaltung findet unter Einhaltung eines Hygienekonzepts mit der 2G-Regel statt.

Was die Teilnehmer über die Tagung sagen:

Björn Kombächer, Engel & Völkers Capital:
„Die Veranstaltung war rundum bis zur Auswahl der Location gelungen. Ein perfekt abgestimmter Mix aus Themen, die für unsere Branche absolut richtungsweisend sind. Die Referenten haben durchweg sehr überzeugend ihre Themen vorgestellt und wirklich neuen Input geliefert. Ich habe zusätzlich die tolle Chance für den Austausch unter den Kolleginnen und Kollegen nutzen dürfen. Ich komme sehr gerne im nächsten Jahr wieder.“

Wolfgang M. Morlock, Morlock + Partner GmbH & Co. KG:
„Ich fand die Veranstaltung sowohl von der Organisation als auch von der Besetzung her sehr ansprechend. Sie unterscheidet sich wohltuend von dem Gros der sonstigen Veranstaltungen. Sowohl die Auswahl der Referenten als auch die der geladenen Gastredner war rundum gelungen.“

Jens Böhnlein, Commerz Real AG:
„Das Symposium ‚Sachwerte digital‘ hat sich in den vergangenen Jahren als wichtige und vor allem höchst inspirierende Plattform für den Austausch zwischen PropTechs und Anbietern von Sachwert-Anlagen etabliert. Als Unternehmen in der digitalen Trans-formation ist es uns daher zum wiederholten Mal ein Anliegen, solch ein Forum als Sponsor zu unterstützen.“

Das war die Tagung 2020

Pandemie treibt Digitalisierung voran

Geschafft! Unter besonderen Umständen ging die Konferenz „Sachwerte digital“ im Motorwerk in Berlin über die Bühne. Die Resonanz ist überragend und ist der größte Lohn für alle Mühen, die Tagung trotz Corona-Krise zu veranstalten.

Aus unserem vielfältigen Programm nahm jeder Teilnehmer etwas für sich mit. Die Covid-19-Pandemie hält allen vor Augen, dass Multiplikatoren, Vertriebspartner und Kunden mithilfe des Internets auch in besonderen Zeiten erreichbar sind. Die zögerliche Haltung weiter Teile der traditionellen Sachwertinvestmentwelt gegenüber der Digitalisierung wandelt sich in einen Tatendrang: Auf ihrem Weg nach Digitalien schaltet die Branche einen Gang hoch.

Die Referenten berichteten einerseits aus der Praxis, wie die Digitalisierung in ihren Unternehmen und ihrem Geschäftsumfeld läuft und welchen Nutzen die neuen Prozesse und Arbeitsansätze bringen. Ja, auch ein geschlossener Publikums-AIF lässt sich online vermitteln und zeichnen. Andererseits zeigten die Experten auf, worauf zu achten, damit das Business über das Internet richtig läuft. Mit einem Live-Präsentation erfuhren die Konferenzgäste, wie die Emission eines digitalen Wertpapiers („Token“) funktioniert.

Wir bedanken uns bei allen Partnern, die in einem starken Team mit uns die Durchführung der Konferenz ermöglicht und durchgezogen haben, allen voran: Commerz Real, Dr. Peters Group, hep global, LPA-GGV und xpecto talonec.

In unserer Fotogalerie gewinnen Sie Eindrücke von unserer coolen Location in Berlin, von unserem Programm und von der guten Stimmung unter unseren Gästen.

Das war die Tagung 2019

Nomen est omen: Das Symposium „Sachwerte digital 2019“ fand mit freundlicher Unterstützung der Commerz Real in ihrem DigitalWerk in Wiesbaden statt. Die Räumlichkeit überzeugt mit einer offenen Architektur und mit einem ausgeklügelten Licht- und Farbsystem. Mit dem großartigen Support des Eventteams haben die Veranstalter, der Welther Verlag und die DPH GmbH, ihre Gäste durch einen abwechslungsreichen Tag mit Workshops, Diskussionen und Pausengeflüster geführt.

Die Digitalisierung ist Realität und greift um sich, diesbezüglich waren sich alle einig. Unterschiedliche Ansichten gibt es allerdings darüber, ob und wie man damit im Sachwertinvestmentmarkt umgeht. Viele gehen ihr eigenes Tempo ungeachtet dessen, dass seitlich Fintechs vorbeiziehen.

Am Ende sendete unser Stargast aus Österreich, der erfolgreiche Winzer Leo Hillinger, unmissverständliche Impulse aus: Das Internet und die Digitalisierung von betrieblichen Prozessen sind sowohl im Branding, Marketing und Vertrieb als auch in der Produktion unglaublich wichtig. Die Nachhaltigkeit aller Online-Aktivitäten kann jedoch nur dann entstehen, wenn die Produktqualität an sich schon überzeugend ist. Daher hat Leo Hillinger zwei seiner Weine persönlich vorgestellt und nach dem offiziellen Tagungsende mit den Gästen genossen.

Unser Trinkspruch: „Auf nach Digitalien!“

Sehen Sie sich hier unsere Fotogalerie an.

Das war die Tagung 2018

Im September 2018 haben der Welther Verlag und in Zusammenarbeit mit Alexander Endlweber ihr zweites „Sachwerte digital“-Symposium in Frankfurt über die Bühne gebracht.

Wir haben das Symposium bildlich festgehalten. Klicken Sie hier in unsere Fotogalerie.

Das war die Tagung 2017

Im Jahr 2017 haben der Welther Verlag und Alexander Endlweber erstmals das Symposium „Sachwerte digital“ in Frankfurt veranstaltet und den Startschuss für eine erfolgreiche Tagungsreihe gegeben.

Machen Sie sich in unserer Fotogalerie 2017 ein Bild von unserer Veranstaltung.

Über DPH
Die DPH Denken Planen Handeln GmbH ist ein Berliner Business-Sparringspartner, der Unternehmen in strategischen Fragen in der Kommunikation, im Veränderungsmanagement und bei der Konzeption von Finanzinstrumenten begleitet. Zu den Arbeitsschwerpunkten zählen die Begleitung von Kapitalmarktemissionen und Positionierungsprozessen, das Projektmanagement in KMU und Digitalisierungsprozesse. Geschäftsführer der 2019 gegründeten DPH ist Alexander Endlweber.